Beliebte Ausflugsgziele in der Umgebung

Gnadenthal

Gnadenthal ist ein ehemaliges Zisterzienserinnen-Kloster mit wechselhafter Geschichte. Das kleine Dorf im Taunus beherbergt heute das Zentrum der Jesus-Bruderschaft. Kunstaustellungen, Konzerte, ein Bioland-Hofgut, Orte der Stille, ein Buchladen und interessante Menschen erwarten den Besucher.

Mehr Informationen

Galerie Gnadenthal, Quelle: http://www.evangelische-zisterzienser-erben.de/gnadenthal.html

Naturpark Rhein-Taunus

Weite Wälder, saftige Wiesen und duftender Wein in den Tälern von Rhein, Aar und Wisper prägen den Naturpark Rhein-Taunus - geadelt durch die zwei UNESCO-Welterbestätten „Oberes Mittelrheintal“ und „Obergermanisch Raetischer Limes“.

Mehr Informationen

Naturpark Rhein-Taunus, Quelle: http://www.naturpark-rhein-taunus.de/

Kurstadt Bad Camberg

Mit dem großzügig angelegten Kneipp-Kurpark, mit der wunderschönen historischen Altstadt und ihren gut erhaltenen und liebevoll sanierten Fachwerkhäusern oder den vielen unterschiedlichen Fachgeschäften und Gastronomiebetrieben präsentiert sich Bad Camberg als alte und doch moderne Stadt. (Quelle: www.bad-camberg.de)

Mehr Informationen

Fachwerkhäuser am Camberger Marktplatz, © Oliver Abels, SBT

Großer Feldberg

Der Große Feldberg ist der höchste Berg des im Südwesten Hessens gelegenen Mittelgebirges Taunus und des gesamten Rheinischen Schiefergebirges. Mit einer Höhe von 880m ist er einer der markantesten Mittelgebirgsgipfel in Deutschland. Der Berg, dessen oberster Bereich unbewaldet ist, ist zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel. Aussichtsturm, Greifvogelstation, Brunhildisfelsen (Siegfried-Sage), Kastell Kleiner Feldberg, u.a. (Quelle: wikipedia.org)

Mehr Informationen

Großer Feldberg von Norden, © Zualio, Jona.Zann

Römischer Grenzwall Limes / Saalburg

Noch während ihres Krieges gegen die germanischen Chatten (83 bis 85 n.Chr.) begannen die Römer unter Kaiser Domitian Schneisen in die damals noch sehr dichten hessischen Wälder zu schlagen - so z.B. auf dem Taunuskamm als Nachschub- und Kontrollweg. Nach Beendigung der Feldzüge wurde dann die Provinz Obergermanien (Germania Superior) gegründet und die Römer begannen, ihre rechtsrheinischen Besetzungen durch den Limes zu sichern: die Wegschneisen wurden mit hölzernen Türmen bewehrt, um eine lückenlose Überwachung zu gewährleisten. (Quelle: www.taunus-wetterau-limes.de)

Mehr Informationen Limes  |   Mehr Informationen Saalburg

Kastell Saalburg, Porta Praetoria, © Holger Weinandt, Schaengel

Limburg an der Lahn

Der Limburger Dom, auch Georgsdom genannt, liegt oberhalb der Altstadt neben der Burg Limburg. Durch seine hohe Lage oberhalb der Lahn ist der Dom weithin sichtbar. Die Basilika gilt als eines der höchsten vollendeten Bauwerke der Spätromanik. Die ursprüngliche Kirche wurde vermutlich ab dem Jahre 910 gebaut. Der Bau des heutigen Doms begann zwischen 1175 und 1200.

Mehr Informationen

Die Lahn ist beliebtes Kanu- und Paddelgebiet. Die Kanus kann man sich am Oberlauf an zahlreichen Orten ausleihen, sie werden in Limburg abgeholt.  (Quelle: wikivoyage.org)

Mehr Informationen

Blick über die Kernstadt von Limburg, © Bernhard Queisser, MaMu12